ProSiebenSat1 verkauft billiger.de

26.02.2009

Die ProSiebenSat1 AG verkauft die Preissuchmaschine billiger.de für zehn Mio Euro. Das berichtet der Branchendienst "deutsche-startups.de". Käufer sei ein Konsortium aus elf Telefonbuchverlagen, darunter unter anderem der Josef Keller Verlag, der Heise-Verlag und der Telefonbuchverlag Hans Müller.
Billiger.de wurde im Frühjahr 2004 von den ehemaligen Web.de-Managern Lars Bauer und Urs Keller gegründet. Anfang 2007 stieg die TV-Sendergruppe mit einem Anteil von 75 Prozent bei der Karlsruher Firma ein. Die restlichen 25 Prozent blieben in den Händen der Gründer.
Zuletzt hatte die Seite laut der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) 2,56 Mio Unique User im Monat. Mit dem Verkauf der Plattform scheidet auch Gründer Urs Keller aus dem Unternehmen aus.

Mehr dazu finden Sie hier:

ProSiebenSat 1 verkauft billiger.de (deutsche-startups.de)
ProSiebenSat1 verkauft billiger.de teuer (Meedia)

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.