13.11.09 / Liberty Media Corp.

US-Medienmogul John Malone kauft Kabelnetzbetreiber Unitymedia

Der US-amerikanische Kabelkonzern Liberty Global kauft den zweitgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber Unitymedia. Der Konzern des Medienunternehmers John Malone zahle 3,5 Milliarden Euro, teilten die Unternehmen mit. Der Deal... » mehr

11.11.09 / Bertelsmann AG, Axel Springer AG

Gewinne steigen, Umsätze schrumpfen

Die deutschen Medienkonzerne Bertelsmann und Axel Springer haben im dritten Quartal 2009 ihren Gewinn gesteigert. Beide Unternehmen präsentierten heute ihre Quartalszahlen. Wie die Bertelsmann AG mitteilte, erwirtschaftete das... » mehr

05.11.09 / ProSiebenSat.1

3. Quartal: ProSiebenSat.1 in den roten Zahlen

Der schwache Fernsehwerbemarkt hat die Umsätze der ProSiebenSat.1 Media AG im dritten Quartal schrumpfen lassen. Der Umsatz des drittgrößten deutschen Medienkonzerns sank nach Angaben des Unternehmens von 607,6 Millionen Euro im... » mehr

04.11.09 / Comcast Corp., NBC Universal Inc., Vivendi S.A.

Comcast: Umsatz steigt, Verhandlungen um NBC Universal laufen

Der US-amerikanische Kabelgigant Comcast hat im dritten Quartal 2009 seinen Umsatz weiter steigern können. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um drei Prozent auf 8,802 Milliarden US-Dollar, teilte das... » mehr

29.10.09 / Verlagsgruppe Bauer

Bauer Media Group erwartet Umsatzplus in 2009

Die Bauer Media Group erwartet im Jahr 2009 eine Steigerung des Umsatzes um rund 275 Millionen Euro auf 2,06 Milliarden Euro. Wie das Unternehmen mitteilte, ist das Umsatzplus dem Auslandsgeschäft zu verdanken. Erstmals gehe der... » mehr

23.10.09 / Vivendi S.A.

Ex-Chef des Medienkonzerns Vivendi vor Gericht

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des französischen Medienkonzerns Vivendi, Jean-Marie Messier, muss sich in Paris vor einem Strafgericht verantworten. Dem ehemaligen Top-Manager sowie sechs weiteren Angeklagten werden nach... » mehr

20.10.09 / New York Times Company

New York Times will wieder Stellen streichen

Die New York Times Company will bis zum Jahresende bis zu 150 Stellen streichen. Wie das Unternehmen ankündigte, sollen in der Redaktion, in der bislang etwa 1250 Menschen arbeiten, etwa 100 Arbeitsplätze wegfallen. Allen... » mehr

Meldungen, die älter als drei Monate sind, finden Sie im News-Archiv

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

European Media Pluralism

Mediadb.eu unterstützt die European Initiative for Media Pluralism

Partner

Mediadb.eu wird gefördert vom medienboard Berlin-Brandenburg,

dem Media Program der Open Society Foundations,

der Bundeszentrale für Politische Bildung,

der Rudolf Augstein Stiftung

sowie der Stadt Köln

dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.