04.02.10 / News Corp. Ltd., Time Warner Inc., Comcast Corp.

US-amerikanische Medienkonzerne schreiben schwarze Zahlen

Drei der größten Medienkonzerne der Welt haben ihre aktuellen Quartalszahlen vorgelegt. Demnach erwirtschafteten Time Warner, Rupert Murdochs News Corp. und der Kabelkonzern Comcast von Oktober bis Dezember 2009 jeweils Gewinn.... » mehr

01.02.10 / Gannett Co. Inc.

Gannett: US-Zeitungskrise lässt Umsatz schrumpfen

Der Umsatz des US-amerikanischen Medienkonzerns Gannett ist im vergangenen Jahr um rund 17 Prozent auf 5,612 Milliarden US-Dollar geschrumpft. Wie das Unternehmen mitteilte, waren dafür insbesondere die sinkenden... » mehr

29.01.10 / Hubert Burda Media Holding, Georg von Holtzbrinck GmbH

Studie: 2009 weniger Transaktionen in der Verlagsbranche

Im vergangenen Jahr hat es deutlich weniger Übernahmen und Beteiligungen auf dem Markt der deutschen Verlage gegeben als 2008. Die Zahl der Deals sank infolge der Wirtschafts- und Finanzkrise erstmals seit 2004, ergab eine... » mehr

26.01.10 / Liberty Media Corp.

EU gestattet Übernahme des Kabelnetzbetreibers Unitymedia

Der Kabelkonzern Liberty Global darf den zweitgrößten deutschen Kabelnetzbetreiber Unitymedia kaufen. Die EU-Kommission genehmigte das Geschäft am Montag in Brüssel, da der Zusammenschluss nicht zu wettbewerbsrechtlichen... » mehr

18.01.10 / Bertelsmann AG

Unternehmer, Verleger, Investor: Richard Gruner ist tot

Der Mitgründer des Hamburger Verlagshauses Gruner + Jahr, Richard Gruner, ist am 13.01.2010 im Alter von 84 Jahren in Liechtenstein verstorben. Der Inhaber einer Druckerei im schleswig-holsteinischen Itzehoe gründete 1965... » mehr

13.01.10 / ProSiebenSat.1

Stefan Aust plant den Kauf von N24

Torsten Rossmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von N24, plant, den defizitären Nachrichtenkanal gemeinsam mit dem ehemaligen Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust zu übernehmen. Ein entsprechendes Management-Buy-out-Modell sieht... » mehr

12.01.10 / Time Warner Inc.

AOL zieht sich aus Deutschland zurück

Der Internet-Dienstleister AOL wird alle Standorte in Deutschland schließen. Rund 140 Mitarbeiter in den Büros in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München sind nach Medienberichten von dieser Entscheidung betroffen. Der... » mehr

Meldungen, die älter als drei Monate sind, finden Sie im News-Archiv

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

European Media Pluralism

Mediadb.eu unterstützt die European Initiative for Media Pluralism

Partner

Mediadb.eu wird gefördert vom medienboard Berlin-Brandenburg,

dem Media Program der Open Society Foundations,

der Bundeszentrale für Politische Bildung,

der Rudolf Augstein Stiftung

sowie der Stadt Köln

dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.