18.02.16 / Yahoo! Inc.

Yahoo: Medienkonzern ohne Content?

Yahoo stellt den Großteil seines Magazin-Angebots ein. Die Kanäle Food, Health, Parenting, Makers, Travel, Autos und Real Estate werden nicht weitergeführt. News, Sports und Lifestyle bleiben hingegen bestehen. Diesen Schritt... » mehr

15.02.16 / Viacom Inc./CBS Corp.

Shari Redstone: Amerikas mächtigste Medienfrau

Nach dem gesundheitlich bedingten Ausscheiden von Sumner Redstone an der Spitze von sowohl CBS als auch Viacom ist seine Tochter Shari Redstone zur wohl einflussreichsten weiblichen Figur in der Medienkonzernwelt aufgestiegen.... » mehr

11.02.16 / Time Warner Inc.

HBO Now: enttäuschende Nutzerzahlen

Zum ersten Mal hat Time Warner Abonnentenzahlen für HBO Now bekannt gegeben. Demnach beziehen 800.000 Amerikaner den Streamingdienst, der erst im April 2015 den Betrieb aufnahm. Die Zahl wird angesichts des rasanten Wachstums der... » mehr

08.02.16 / Liberty Media Corp., Charter Comm. Inc.

Malone will US-Medienmarkt konsolidieren

Liberty-Boss John Malone ist der derzeit wohl aktivste Medienmanager in den USA. Der 74-jährige Kabelbaron ist an zwei der wichtigsten Medien-Deals in diesem Jahr beteiligt: die 56 Milliarden Dollar schwere Übernahme von... » mehr

04.02.16 / Viacom Inc./CBS Corp.

Dauman, der 54-Millionen-Dollar-Mann

Philippe Dauman wird nach dem erzwungenen Rücktritt von Sumner Redstone neben seiner Tätigkeit als CEO wohl neuer Chairman von Viacom. Zudem darf er sich über eine satte Gehaltserhöhung freuen. Lag die... » mehr

02.02.16 / Google Inc.

Alphabet: erstmals Umsatzzahlen aller Geschäftsbereiche veröffentlicht

Google ist mit einem Marktwert von 544 Milliarden US-Dollar als wertvollstes Unternehmen der Welt an Apple vorbeigezogen. Zuvor hatte Googles Mutterkonzern Alphabet Quartalsergebnisse präsentiert, die deutlich über den Prognosen... » mehr

25.01.16 / Charter Comm. Inc.

Charter-Übernahme von Time Warner Cable geht in entscheidende Runde

Es ist die größte Übernahme des Jahres: Kabelkonzern Charter Communications will seinen Kundenstamm durch die 56 Milliarden Dollar teuren Zukäufe von Time Warner Cable sowie des kleineren Konkurrenten Bright House Networks auf... » mehr

Meldungen, die älter als drei Monate sind, finden Sie im News-Archiv

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

European Media Pluralism

Mediadb.eu unterstützt die European Initiative for Media Pluralism

Partner

Mediadb.eu wird gefördert vom medienboard Berlin-Brandenburg,

dem Media Program der Open Society Foundations,

der Bundeszentrale für Politische Bildung,

der Rudolf Augstein Stiftung

sowie der Stadt Köln

dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.