14.09.16 /

Time Inc.: Neuer CEO soll Digitalstrategie forcieren

Gestern wurde bekannt, dass Joe Ripp aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als CEO von Time Inc. abgegeben hat. Ripp leitete das Magazin-Verlagshaus (Sport Illustrated, TIME Magazine, People, Entertainment Weekly) seit 2013 als... » mehr

08.09.16 /

Aufstieg der publizistischen Online-Marken

Sie sorgen für journalistische scoops, produzieren click bait, verbreiten Verschwörungstheorien, stellen hochwertige Auslandsreportagen her und sind führend im Bereich des investigativen Datenjournalismus. Allein die zehn... » mehr

05.09.16 / News Corp. Ltd., Time Warner Inc., Comcast Corp.

Medienkonzerne: Millionen für Clinton

Seit Jahrzehnten gibt es in den USA eine Debatte über die politische Ausrichtung der Mainstream-Medien: Liberale bezichtigen Zeitungen und Fernsehsender eine konservative Agenda zu haben, während Republikaner regelmäßig... » mehr

29.08.16 / Google Inc.

Google X: Moonshots-Abteilung mit Problemen

Bereits im Frühjahr gelangten erste Anzeichen dafür an die Öffentlichkeit, dass diverse von Alphabets Nicht-Google-Aktivitäten in einer handfesten strukturellen und personellen Krise stecken. In der Zwischenzeit hat die... » mehr

22.08.16 / Viacom Inc./CBS Corp.

Thomas Dooley: Interims-CEO soll Viacom aus der Krise führen

Nach Wochen einer öffentlich ausgetragenen Schlammschlacht und diversen Prozessen, soll nun endlich wieder Ruhe beim Film- und TV-Konzern Viacom einkehren. Im Disput über die Kontrolle des Unternehmens haben sich bis auf weiteres... » mehr

15.08.16 / News Corp. Ltd.

Belästigungs-Vorwürfe bei Fox News: Schlimmer als Hacking-Skandal?

Am 6. Juli verklagte die Fox News-Moderatorin ihren Chef Roger Ailes wegen sexueller Belästigung. Seitdem ist bei News Corp./21st Century Fox nichts mehr, wie es war. Die neue Leitung von 21st Century Fox, Rupert Murdochs Söhne... » mehr

10.08.16 / Walt Disney Corp.

Disney legt Grundstein für eigenes Streamingportal

Wie gestern bekannt wurde, kauft sich Walt Disney bei BamTech ein, einem der führenden Anbieter für Streamingtechnologie. Der Medienkonzern aus Kalifornien bezahlte rund eine Milliarde Dollar für 33 Prozent der Anteile am... » mehr

Meldungen, die älter als drei Monate sind, finden Sie im News-Archiv

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

European Media Pluralism

Mediadb.eu unterstützt die European Initiative for Media Pluralism

Partner

Mediadb.eu wird gefördert vom medienboard Berlin-Brandenburg,

dem Media Program der Open Society Foundations,

der Bundeszentrale für Politische Bildung,

der Rudolf Augstein Stiftung

sowie der Stadt Köln

dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.