ZDFneo geht im November 2009 auf Sendung

19.08.2009

Der neue digitale ZDF-Familienkanal wird am 1. November 2009 unter dem Namen ZDFneo starten. Er löst den digitalen ZDF-Dokukanal ab, wie der öffentlich-rechtliche Fernsehsender heute mitteilte. ZDFneo ist als Zielgruppenkanal für junge Familien und Zuschauer zwischen 25 und 49 Jahren konzipiert. Zum Programmangebot sollen Service- und Unterhaltungssendungen, Spielfilme, Dokumentationen und Comedy-Sendungen gehören. „Mit seiner Ausrichtung auf jüngere Zuschauer wird ZDFneo zum Innovationsmotor, von dem auch das ZDF-Hauptprogramm profitieren wird“, sagte ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut.

Die Reform ist Teil einer Neuausrichtung der drei Digitalkanäle des ZDF. Im Zuge des Umbaus soll aus dem ZDF-Theaterkanal ein Kulturkanal mit einem breiteren Programmangebot werden, der ZDF-Infokanal soll ausgebaut werden. Die Privatsender stehen der Initiative skeptisch gegenüber. So kritisierten sie im Sommer 2008 die Pläne, aus dem ZDF-Dokukanal einen digitalen Familienkanal zu machen. Das Vorhaben sei ein durchsichtiger Versuch, ein zweites unterhaltendes Vollprogramm zu etablieren, erklärte der Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT).

Mehr dazu:  

- W&V: ZDFneo geht im November an den Start (19.08.2009)
- ZDF: Der ZDFdokukanal geht, ZDFneo kommt (19.08.2009)

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

European Media Pluralism

Mediadb.eu unterstützt die European Initiative for Media Pluralism

Partner

Mediadb.eu wird gefördert vom medienboard Berlin-Brandenburg,

dem Media Program der Open Society Foundations,

der Bundeszentrale für Politische Bildung,

der Rudolf Augstein Stiftung

sowie der Stadt Köln

dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.