Sony: enttäuschende Blue-Ray-Bilanz

24.11.2008

Laut einem Bericht der „Financial Times Deutschland“ sind die Verkaufszahlen des DVD-Nachfolgers Blue-Ray deutlich hinter den Erwartungen zurück geblieben. Vor allem aufgrund der gegenwärtigen weltweiten Finanzkrise konnte der Medienkonzern Sony sein Ziel nicht erreichen, im Jahr 2008 fünf Millionen Blu-Ray-Abspielgeräte zu verkaufen. Zudem wurde es versäumt, den Konsumenten die technischen Vorteile des Blu-Ray-Mediums deutlich zu machen. Die DVD dominiert  mit 2,3 Milliarden verkauften Exemplaren nach wie vor den Markt von Speichermedien und Home Entertainment. Als gelungener Schachzug von Sony wird jedoch gewertet, einen Blu-Ray-Player in die Spielekonsole Playstation 3 integriert zu haben. Auf diese Weise wurde das Potenzial der Blu-Ray-Technologie im Bewusstsein jüngerer Generationen verankert.

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

European Media Pluralism

Mediadb.eu unterstützt die European Initiative for Media Pluralism

Partner

Mediadb.eu wird gefördert vom medienboard Berlin-Brandenburg,

dem Media Program der Open Society Foundations,

der Bundeszentrale für Politische Bildung,

der Rudolf Augstein Stiftung

sowie der Stadt Köln

dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.