Google und Sony kooperieren bei E-Books

23.03.2009

Sony hat für seinen neuen E-Book-Reader eine Partnerschaft mit Google geschlossen. Künftig sollen zusätzlich über 500.000 Buchtitel aus dem Sortiment des Suchmaschinen-Spezialisten angeboten werden. Die digitalen Bücher stünden ab sofort zur Verfügung und könnten über Sonys eBook Store kostenlos auf die elektronischen Lesegeräte heruntergeladen werden, teilte Sony am Donnerstag mit.
"Wir haben uns sehr darauf konzentriert, den Nutzern eine offene Plattform zur Verfügung zu stellen, um es ihnen zu erleichtern, so viel Content wie möglich finden zu können. Unsere aktuell eingegangene Partnerschaft mit Google ist ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung", sagte Steve Haber, President der Digital Reading Business Division bei Sony Electronics.
Sony hatte in Deutschland den E-Book-Reader erst kürzlich zur Leipziger Buchmesse vorgestellt. Mit der neuen Partnerschaft mit Google sind inzwischen über 600.000 Titel für das Gerät verfügbar. Sonys Reader ist in Deutschland das erste seiner Art. Der Online-Einzelhändler Amazon bietet seinen Kindle nach wie vor ausschließlich in den USA an, wo seit Anfang des Monats bereits das zweite Modell "Kindle 2" verfügbar ist.

Mehr dazu finden Sie hier:

Sony und Google kooperieren im Bereich E-Book (Werbewoche)
Google und Sony kooperieren bei E-Books (Futurezone)
Google und Sony vereinen sich im Kampf gegen Kindle (Die Presse)
E-Books: Sony holt sich Google an Bord (Pressetext)

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.