Bauer Media Group erwartet Umsatzplus in 2009

29.10.2009

Die Bauer Media Group erwartet im Jahr 2009 eine Steigerung des Umsatzes um rund 275 Millionen Euro auf 2,06 Milliarden Euro. Wie das Unternehmen mitteilte, ist das Umsatzplus dem Auslandsgeschäft zu verdanken. Erstmals gehe der Umsatz der britischen Verlagstochter Bauer Media in die Bilanz ein. Im Jahr 2008 hatte die Hamburger Verlagsgruppe für umgerechnet etwa 1,6 Milliarden Euro Publikumszeitschriften, Radiosender und TV-Stationen vom britischen Medienunternehmen Emap übernommen. Mit diesem Schritt wurde Bauer zweitgrößter kommerzieller Radiobetreiber in Großbritannien. 57 Prozent des Gesamtumsatzes werden seitdem im Ausland erwirtschaftet. Auf dem deutschen Markt erwartet Bauer unterdessen schrumpfende Umsätze: Der Hochrechnung zufolge wird der Umsatz voraussichtlich von 925 Millionen Euro im Vorjahr auf voraussichtlich 883 Millionen Euro im Jahr 2009 sinken.

Mehr dazu:

- Kress.de: Ausland beflügelt Bauer-Umsatz (29.10.2009)
- Hamburger Abendblatt: Auch Bauer-Verlag baut Personal ab (30.10.2009)

 

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

European Media Pluralism

Mediadb.eu unterstützt die European Initiative for Media Pluralism

Partner

Mediadb.eu wird gefördert vom medienboard Berlin-Brandenburg,

dem Media Program der Open Society Foundations,

der Bundeszentrale für Politische Bildung,

der Rudolf Augstein Stiftung

sowie der Stadt Köln

dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.