Amazon mit Kindle-Software für das iPhone

05.03.2009

Der US-Onlinehändler Amazon bietet seine elektronischen Bücher nun auch für das Apple-Handy iPhone an. Seit gestern können iPhone-Nutzer in den USA eine kostenlose Anwendung in Apples App Store herunterladen, mit der sich E-Books auch auf dem iPhone und dem iPod Touch lesen lassen.
Damit öffnet das Unternehmen erstmal seinen digitalen Bücherbestand für Geräte anderer Hersteller und kehrt von seiner bisherigen Strategie ab, den Absatz ausschließlich über das firmeneigene Lesegerät Kindle voranzutreiben. Der zuständige Amazon-Manager Ian Freed zeigte sich im Interview mit dem «Wall Street Journal» vom Mittwoch dennoch überzeugt, dass die Kunden nicht auf den Kauf des 359 Dollar teuren Geräts verzichten werden. Auf den kleineren Bildschirmen des iPhone oder des iPod Touch würde man die Bücher nur kurze Zeit lesen, so Freed.
Die Apple-Anwender sollen gegenüber dem Original von Amazon kaum Einschränkungen spüren. Alle Inhalte, die für das Kindle 2 angeboten werden, sollen auch für iPhone-Besitzer nutzbar sein. Zusätzlich sogar können entsprechend produzierte Bücher am iPhone auch in Farbe dargestellt werden. Die umstrittene Fähigkeit des Kindle, sich Texte vorlesen zu lassen, gibt es jedoch nicht. Ob und wann die Software auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

Mehr dazu finden Sie hier:

Amazon bringt Kindle-Software auf das iPhone (Spiegel Online)
Amazon verwandelt Apple-Gerät in eBook-Reader (Futurezone)
Amazon Extends Book Sales Beyond its Kindle to iPhone (Wall Street Journal)

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.