Sumner Redstone verkauft Anteile an Game Publisher

02.12.2008

Der Gründer und Vorstandsvorsitzende von Viacom, Sumner Redstone, hat sich aufgrund seiner drückenden Schuldenlast von einem 87-prozentigen Anteil am Videospielhersteller Midway getrennt, bei dem bislang auch seine Tochter Shari Redstone im Aufsichtsrat saß. Redstones Kino-Kette National Amusementes, größter Gesellschafter bei Viacom und CBS, ist mit 1,6 Milliarden US-Dollar bei der Bank of America verschuldet, wobei 800 Millionen am 19. Dezember fällig werden. Bereits im November sah sich Redstone gezwungen, Viacom/CBS-Anteile in Höhe von 233 Millionen US-Dollar zu verkaufen, um seine Kreditvorgaben nicht zu verletzen.

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

European Media Pluralism

Mediadb.eu unterstützt die European Initiative for Media Pluralism

Partner

Mediadb.eu wird gefördert vom medienboard Berlin-Brandenburg,

dem Media Program der Open Society Foundations,

der Bundeszentrale für Politische Bildung,

der Rudolf Augstein Stiftung

sowie der Stadt Köln

dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.