Spanischer Medienkonzern Prisa verkauft Anteile

29.09.2009

Die spanische Mediengruppe Prisa will einen 25-prozentigen Anteil an ihrem Buchverlag „Grupo Santillana de Ediciones“ für etwa 362 Millionen US-Dollar an einen Finanzinvestor der Credit Suisse verkaufen. Wie der Medienkonzern mitteilte, will er außerdem bis zu 35 Prozent seiner portugiesischen Tochter Grupo Media Capital an den Investor „Ongoing Strategy Investments“ veräußern. Der Wert der Mediengruppe Media Capital werde bei diesem Geschäft auf insgesamt 450 Millionen Euro beziffert. Zu dem portugiesischen Tochterunternehmen gehören insbesondere TVI, einer der größten Fernsehsender des Landes, sowie Radiostationen und Zeitschriften. Mit den Einnahmen der Transaktionen sollen die Prisa-Schulden verringert werden, die sich nach Medienberichten auf etwa fünf Milliarden Euro belaufen.  

Mehr dazu:

- Süddeutsche Zeitung: Aktion Tafelsilber (29.09.2009)
- Wall Street Journal: Prisa To Sell Up To 35% Of Portugal`s Media Capital (28.09.2009)
- Börsenblatt: Prisa verkauft Santillana-Anteile (28.09.2009) 

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.