Microsoft stellt Enzyklopädie Encarta ein

31.03.2009

Der Softwarekonzern Microsoft stellt nach über zehn Jahren seine Enzyklopädie Encarta ein. Das gab das Unternehmen im FAQ-Bereich seiner Onlinesparte MSN bekannt. Ab Oktober wird das Produkt nicht mehr verfügbar sein. Microsoft konnte sich demnach nicht gegen die Internetkonkurrenz behaupten.
"Encarta war viele Jahren auf der ganzen Welt ein beliebtes Produkt", erklärte das Unternehmen in der Bekanntmachung. "Allerdings hat sich die Produktkategorie der traditionellen Enzyklopädien und des Referenzmaterials verändert. Die Menschen von heute suchen und nutzen Informationen in deutlich anderer Weise als in den vergangenen Jahren." Offiziell wollte Microsoft aber keinen Kommentar dazu abgeben, ob Wikipedia die Entscheidung, Encarta einzustellen, beeinflusst hat. Ein Sprecher sagte, die Entscheidung sei "ein Bestandteil einer umfassenderen Strategie zur Weiterentwicklung unseres Produktangebots, um der nächsten Welle des Such- und Forschungsbedarfs der Menschen gerecht zu werden."
Seitens der Online-Enzyklopädie Wikipedia bedauerte man die Entscheidung: "Wir sind nicht in einem Geschäft, in dem wir andere aus dem Markt drängen wollen," erklärte ein Sprecher der Wikimedia Foundation.

Mehr dazu finden Sie hier:

Microsoft beerdigt Encarta (Spiegel Online)
Microsoft Encarta wird eingestellt (Meedia)
Microsoft To Shutter Encarta (Techcrunch)
MSN Encarta To Be Discontinued (MSN Encarta)

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.