Google streicht 200 Stellen

27.03.2009

Der Internet-Konzern Google streicht in den Bereichen Verkauf und Marketing weltweit knapp 200 Stellen. Dies gab der Konzern gestern Abend in seinem Internet-Blog bekannt. Als Grund für die Kündigungen nannte der unter anderem für den Vertrieb zuständige Vizepräsident Omid Kordestani überlappende Organisationsstrukturen, die Entscheidungsprozesse erschwerten und den Arbeitsaufwand verdoppelten. Google habe angesichts früherer Zuwächse in einigen Bereichen Überkapazitäten geschaffen, so Kordestani.
Alle Betroffenen sollen die Möglichkeit erhalten, sich auf offene Stellen in anderen Konzernbereichen zu bewerben. Auch Abfindungspakete soll es geben. Im Januar 2009 hatte Google 100 Stellen im Personalbereich gestrichen, im Februar wurde die Sparte für Radiowerbung geschlossen, was weitere 40 Arbeitsplätze kostete. Weltweit beschäftigt der Konzern über 20.000 Menschen. Der nun verkündete Einschnitt ist der bislang größte in der Geschichte von Google.

Mehr dazu finden Sie hier:

Google entlässt 200 Mitarbeiter (FTD)
Jetzt trifft die Krise sogar Google (FAZ)
Google streicht 200 Stellen (Spiegel Online)
Changes to our sales and marketing organizations (Google Blog)

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.