Financial Times: Cox will „Travel Channel“ verkaufen

16.07.2009

Der US-amerikanische Medienkonzern Cox will die Mehrheit am Kabelkanal „Travel Channel“ verkaufen. Wie die Financial Times unter Berufung auf Insider berichtet, will Cox Communications bei der Transaktion mehr als 600 Millionen US-Dollar erlösen. Einen Anteil in Höhe von etwa 35 Prozent wolle das Unternehmen behalten. Im Juni 2009 hatte Cox Communications mitgeteilt, der Konzern werde mit Hilfe von Beratern langfristige strategische Alternativen für den TV-Sender „Travel Channel“ und die Online-Präsenz „travelchannel.com“ prüfen.

Cox Communications hat den 1987 gegründeten „Travel Channel“ im Mai 2007 von Discovery Communications übernommen. Damals sei der Wert des Kanals auf rund 1,25 Milliarden US-Dollar taxiert worden, berichtet die Financial Times. Das Blatt zählt nun den Medienkonzern Time Warner und Scripps Networks Interactive zu den potentiellen Interessenten.  

Mehr dazu:

Financial Times: Cox to sell majority stake in Travel Channel (16.07.2009)    

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.