Comcast: Interesse an NBC Universal

02.10.2009

Medienberichten zufolge befindet sich der Medien- und Kabelkonzern Comcast in Verhandlungen mit NBC Universal bezüglich einer kompletten oder teilweisen Übernahme. Der Ausgang der unter höchster Geheimhaltung stattfindenden Gespräche ist dabei völlig offen.

In der Wirtschaftspresse kursieren gegenwärtig zwei mögliche Versionen über einen möglichen Abschluss der Verhandlungen. Der ersten Version zufolge übernimmt der Kabelkonzern NBC Universal komplett, was angesichts eines auf 30 bis 35 Milliarden US-Dollar geschätzten Kaufpreises als unwahrscheinlich gilt. Einer zweiten Version zufolge würde NBC Universal als eigenständiges Unternehmen aus dem Mutterkonzern General Electric ausgegliedert, woraufhin Comcast für sieben Milliarden US-Dollar einen 51-prozentigen Mehrheitsanteil erwerben würde. General Electric würde in diesem Modell nach wie vor zu 49 Prozent an dem eigenständigen NBC-Unternehmen beteiligt, allerdings unter der Prämisse, dass der französische Medienkonzern Vivendi, wie in der Vergangenheit mehrfach angekündigt, sich von seinem 20-prozentigen Anteil von NBC Universal Ende des Jahres 2009 trennt.

Sollte das in Philadelphia ansässige Unternehmen tatsächlich NBC Universal ganz oder teilweise übernehmen, so würde es die gängigen Prognosen von Analysten und Medienexperten widerlegen, denen zufolge Comcast sich in den nächsten Jahren immer mehr in einen reinen Telekommunikationskonzern verwandeln werde. Offensichtlich plant CEO Ralph Roberts, die Kabelnetze von Comcast für die exklusive Distribution von NBC-Inhalten zu benutzen. Roberts hat sich in der Vergangenheit mehrfach gegen eine kostenlose Zweitausstrahlung von Fernsehinhalten auf Internetplattformen ausgesprochen, wie sie etwa Walt Disney und News Corp. (und bisher auch NBC) über das Portal Hulu.com praktizieren. In diesem Zusammenhang könnte NBC im Zuge der Übernahme in einen Pay-TV-Kabelsender umgewandelt werden, um die im Zuge von sinkenden Zuschauerzahlen geschrumpften Werbeerlöse durch Abogebühren zu kompensieren. 

Mehr dazu:

- Forbes.com: Why Comcast Wants NBC

- The Guardian: Cable TV giant Comcast in talks to buy majority stake in NBC

- Handelsblatt: Comcast prüft Kauf von NBC

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.