CBS verwandelt TV.com in Internet-TV-Community

13.01.2009

Die CBS Corporation kooperiert künftig mit den Produktionsstudios von Sony Pictures, MGM und Endemol, um auf der ursprünglich als Informationsportal für das US-Fernsehen konzipierten Website TV.com tausende von Serienepisoden gratis bereitzustellen. CBS erwarb TV.com im Jahr 2008, als es für 1,8 Milliarden US-Dollar den Online-Medienkonzern Cnet übernahm. Die Umwandlung in ein werbefinanziertes Videoportal erfolgt als Reaktion auf das immer beliebter werdende Hulu.com, ein Joint Venture zwischen NBC Universal und News Corp., das Usern seit zwei Jahren ermöglicht, Filme und Serien kostenlos zu streamen. Um Hulu.com langfristig zu überholen, soll TV.com mit traditionellen Web 2.0-Elemente angereichert werden.
Quelle: New York Times

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.