150 Jobs weniger - Verlagsgruppe Handelsblatt spart

24.06.2009

Die Verlagsgruppe Handelsblatt streicht 150 Stellen. Das Düsseldorfer Unternehmen des Verlegers Dieter von Holtzbrinck werde in allen Verlagsbereichen Stellen reduzieren, berichten mehrere Branchendienste unter Berufung auf Unternehmenssprecher. Die Redaktionen seien dabei allerdings in geringerem Umfang vom Abbau betroffen als die Mitarbeiter in der Verwaltung und bei der Vermarktungstochter iq media marketing. Damit bestätigten sich Gerüchte, über die mediadb.eu am 22.06.2009 berichtete.  

Dieter von Holtzbrinck hat zum 1. Juni 2009 die Verlagsgruppe Handelsblatt – ebenso wie die Berliner Tagesspiegel-Gruppe und eine 50-prozentige Beteiligung am Hamburger Zeit-Verlag – von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH übernommen. In der Verlagsgruppe Handelsblatt, die nach eigenen Angaben bislang rund 1000 Mitarbeiter beschäftigt, erscheinen neben dem Flaggschiff Handelsblatt auch die WirtschaftsWoche, die Zeitschrift Junge Karriere sowie verschiedene Fachpublikationen.

Mehr dazu:  

Horizont.net: Verlagsgruppe Handelsblatt streicht 150 Stellen (24.06.2009)
Kress: VHB kappt 150 Jobs (24.06.2009)
Werben & Verkaufen: Verlagsgruppe Handelsblatt streicht massiv Stellen (24.06.2009)

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

mediadb.eu wird gefördert von der Bundeszentrale für Politische Bildung

und der Stadt Köln.