Die Autorinnen und Autoren der Konzernporträts:

Dieter Anschlag ist Chefredakteur des Medienfachdienstes „Funkkorrespondenz“ in Bonn.  

Christian Bartels ist freier Medienjournalist in Berlin.

Marlen Bartsch ist Mitarbeiterin am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik in Berlin und stellvertretende Chefredakteurin von Mediadb.eu.

Dr. Kai Burkhardt ist ehemaliger Mitarbeiter am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik in Berlin.

Björn Buß ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft und Zentrum für Demokratieforschung der Leuphana Universität Lüneburg.

Ramona Heeke, B.A. studiert Medien- und Kultursoziologie an der Universität Trier. Sie absolviert gerade ein Praktikum am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik.

Laura J. Leithold, B.A. vertieft aktuell ihr Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft mit den Schwerpunkten Medienpolitik und -ökonomie an der Freien Universität Berlin im Master „Medien und Politische Kommunikation“.

Alexander Matschke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin. Zuvor absolvierte er ein Traineeship der Europäischen Kommission in Brüssel im Bereich Internetpolitik und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik.

Lisa Merten ist Studentin der Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig und an der Universiteit van Amsterdam.

Ulrich Mikulsky- von Schweinitz ist Reporter und US-Korrespondent für turi2.de.

Ute Müller ist als Journalistin in Spanien tätig. Sie berichtet u.a. für die Welt und für Financial Times Deutschland.

Lars-Marten Nagel ist freier Autor und Rechercheur in Hamburg, von 2008 bis 2010 war er Redakteur bei der Nachrichtenagentur dpa und hat dort u.a. die Datenrecherche-Redaktion RegioData mit aufgebaut.

Oliver Passek ist Referatsleiter für Bildung, Kultur und Medienpolitik in der Landesvertretung des Saarlands in Berlin und Dozent für Medienökonomie an der Mediadesign-Hochschule in Berlin.

Diemut Roether ist verantwortliche Redakteurin des Fachdienstes epd medien in Frankfurt am Main.

Ulrike Sauer ist als Journalistin in Italien tätig, unter anderem als Wirtschaftskorrespondentin für die „Süddeutsche Zeitung“ und die „Wirtschaftswoche“.  

Prof. Dr. Gisela Schmalz ist Professorin für Strategisches Management und Marketing an der Rheinischen Fachhochschule Köln und Beraterin der Mediendatenbank mediadb.eu.

Thomas Schnedler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich der Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Hamburg.

Thomas Schuler ist freier Journalist und Buchautor in München (u.a. Biographie über „Die Mohns“, die Unternehmerfamilie hinter dem Bertelsmann-Konzern).  

Nina Mareen Spranz ist freie Journalistin und Autorin. 2009 arbeitete sie fest für O Globo in Brasilien. Seither pendelt sie regelmäßig zwischen Deutschland und den Brennpunkten Lateinamerikas. Sie ist außerdem die Programmkoordinatorin für das IJP Programm Lateinamerika.

Orkan Torun ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik in Berlin

Till Wäscher ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik in Berlin und Leiter von Mediadb.eu.  

Christian Wagener ist Gesellschafter der HMR Produktion GmbH in Berlin und dort tätig in den Bereichen Projektentwicklung, Archivrecherche, Aufnahme- und Produktionsleitung, Regieassistenz und Videoschnitt.  

Elke Wittich ist Redakteurin der Wochenzeitung Jungle World und schreibt als freie Mitarbeiterin u. a. für konkret, Jüdische Allgemeine und die Stuttgarter Zeitung.

Alexander Zimmermann ist Student der Politikwissenschaft und der Volkswirtschaftslehre an der Philipps-Universität Marburg.

Institut für Medien- und Kommunikationspolitik

Zur Instituts-Website

 

European Media Pluralism

Mediadb.eu unterstützt die European Initiative for Media Pluralism

Unternehmen im Fokus

Netflix ist das größte Video-Streaming-Portal der USA... » mehr

Aktueller Link

Reporter ohne Grenzen: World Press Freedom Index 2014

Partner

Mediadb.eu wird gefördert vom medienboard Berlin-Brandenburg,

dem Media Program der Open Society Foundations,

der Bundeszentrale für Politische Bildung,

der Rudolf Augstein Stiftung

sowie der Stadt Köln

dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie

und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V.